Dampf

Natürlicher, gründlicher, einfacher.

Einfach, biologisch sauber und umweltfreundlich: Dampfreinigung ist die natürlichste Art zu reinigen - und damit die ideale Alternative zum herkömmlichen Saubermachen. Die Anwendungsmöglichkeiten sind vielfältig und neben der Reinigung leistet Ihnen Dampf auch beim Bügeln und bei der Textilpflege hervorragende Dienste. So spart Ihnen der Dampf wertvolle Zeit, die hnen für anderes zur Verfügung steht. Was liegt also näher, als die Kraft des Dampfes für die kleinen und großen Aufgaben im Haushalt zu nutzen?

Wie Dampfreinigen unser Leben leichter macht. 
Lange bevor ein Mensch über Sauberkeit nachdachte, entstand auf der Erde – in Vulkanen und Geysiren – Wasserdampf. Doch erst nach 1700 war die Zeit reif für die praktische Anwendung der Kraft aus Wasserdampf. Eine ausgesprochen moderne praktische Anwendung des Wasserdampfs ist die Dampfreinigung.

Warum ist Reinigen mit Dampf umweltfreundlich? 
Ganz klar: Reinigen mit Dampf ist Reinigen ohne Chemie. Allein die Verbindung von Dampfkraft und -temperatur löst hartnäckige Verschmutzungen und macht damit Reinigungsmittel überflüssig. Das schont unsere Lebensgrundlage Wasser, aber auch Ihre Haushaltskasse.

Die Dampfreinigung entlastet Natur und Ressourcen aber noch in anderer Hinsicht: So entfällt zum Beispiel die Entsorgung des Verpackungsmaterials von Reinigungsmitteln – das spart unterm Strich Energie und Rohstoffeinsatz.

Zudem ist Wasser als reinigender Dampf äußerst sparsam: Bereits aus einem Liter normalem Leitungswasser werden rund 1700 Liter Dampf! Das reicht für ein etwa 20-minütiges Dampfreinigen – ausreichend für die komplette Reinigung einer kleineren Wohnung. Und da nur beim Aufheizen Strom benötigt wird, hält sich dessen Verbrauch ebenfalls
in Grenzen.

Warum ist Reinigen mit Dampf gesünder? 
Wer mit Dampf reinigt, schützt sich und seine Familie. Denn Dampfkondensat hinterlässt im Gegensatz zu Reinigungslösungen keine potenziell allergieauslösenden Rückstände auf der gesäuberten Oberfläche. Das ist besonders wichtig für Kleinkinder, die gern Gegenstände in den Mund nehmen. Auch Unfälle durch die falsche Anwendung eines Reinigungsmittels, Hautreizungen oder andere gesundheitliche Beeinträchtigungen durch Reinigungssubstanzen sind mit Dampf kein Thema mehr.
Auch Allergiker atmen auf. Da der Dampf Staub bindet und dadurch keine Allergene (Hausstaubmilben und deren Ausscheidungen) aufgewirbelt werden, verbessert sich das Raumklima spürbar. Und nicht zuletzt ist die körperliche Anstrengung beim Reinigen mit Dampf erheblich geringer – denn Sie lassen einfach den Dampf für sich arbeiten.

Lesen Sie hier wie Sie Wasser als Reinigungsmittel neu entdecken.