Reingungswirkung_702x220

Wie Sie Wasser als Reinigungsmittel neu entdecken.

Warum hat Dampf so eine hohe Reinigungswirkung?
Das Geheimnis von reinigendem Dampf liegt in der Kombination von Dampfstoß und Temperatur. Dadurch löst sich der Schmutz nicht nur leichter, Sie können schwer zugängliche Bereiche auch viel einfacher erreichen und damit gründlicher säubern. Und das ganz ohne Chemie! In einzelnen Fällen können Sie die Lösekraft des Dampfes durch mechanische Einwirkung, zum Beispiel mit Bürste oder Tuch noch unterstützen. Übrigens: Da die Dampferzeugung das Wasser entmineralisiert, hinterlässt der Wasserdampf unserer Geräte weder Kalkrückstände noch Putzstreifen.

Warum geht mit Dampf vieles schneller und einfacher?
Dampf macht Tempo. Gerade hartnäckiger und fetthaltiger Schmutz wird von Dampf sekundenschnell verflüssigt und gelöst. Auf zeitaufwändiges Reiben können Sie in den meisten Fällen verzichten. Auch beim Bügeln sparen Sie viel Zeit, denn erstens brauchen Sie die Wäsche dank Dampf nicht extra zu befeuchten, zweitens ist die Kleidung deutlich schneller glatt.

Und vielleicht das Beste: Sie brauchen für unterschiedliche Reinigungsanwendungen nur noch ein einziges Gerät, das alles kann: Ihren Dampfreiniger. So bleibt Ihnen einfach mehr Zeit für die wirklich schönen Dinge des Lebens.

Wie funktioniert ein Dampfreiniger?
Im Grunde funktioniert ein Dampfreiniger ähnlich einem Schnellkochtopf. Wasser wird im abgeschlossenen Kessel des Dampfreinigers erhitzt, bis es kocht – so entsteht Dampf. Dies dauert je nach Gerät etwa eine bis sechs Minuten pro Liter Wasser.
Tipp: Am besten entwickelt sich der Dampf, wenn der Tank nicht bis zum Rand gefüllt ist. Ansonsten ist er anfangs zu nass und feuchtet zu stark durch. Kocht das Wasser, wird der Dampf in dosierten Mengen über die „Dampfpistole“ abgegeben. Je höher der Dampfdruck, desto schneller ist seine Austrittsgeschwindigkeit – und damit auch seine Schmutzlösekraft. Eigentlich ganz einfach. Tipp: Warmes Wasser beschleunigt den Aufheizvorgang. Der Druck im Kessel steigt dabei je nach Gerätetyp auf bis zu 4 bar.

Gut zu wissen:
Kärcher Dampfreiniger erfüllen alle Normen hinsichtlich Sicherheit. Die Zertifizierung durch den TÜV und internationale Prüfstellen zeigen dies. Selbstverständlich sind alle elektrisch leitenden Teile spritzwassergeschützt.

7 gute Gründe für das Reinigen mit Dampf:
  • Dampf reinigt umweltfreundlich – ohne Reinigungsmittel und mit geringem Wasserverbrauch.
  • Dampf reinigt hygienisch sauber – auch an schwer zugänglichen Stellen.
  • Dampf reinigt mühelos – ohne Schrubben und Polieren.
  • Dampf reinigt gesünder – ohne Reinigungsmittel.
  • Dampf ist vielseitig einsetzbar – zur Reinigung von Küche, Bad oder Fenstern, sowie auch zum Bügeln und zur Textilpflege.
  • Dampf spart Zeit – denn das Reinigen geht schneller.
  • Dampf spart Geld – da keine Reinigungsmittel benötigt werden.
Erfahren Sie auf der nächsten Seite, weshalb Dampf ein wahres Multitalent ist.